seit 1991

Changemanagement

Das Changemanagement befasst sich mit Veränderungsprozessen, welche das Unternehmen, die Abteilung und die Mitarbeiter aufgrund des Projekts durchlaufen. Man spricht auch von einem Veränderungsmanagement. Im Fokus stehen dabei nicht nur die funktions- und prozessbezogenen Veränderungen wie Unternehmensidentität, Strategie, Kultur, Organisationsstrukturen, Prozesse oder Technologien. Insbesondere werden bei einem professionell ausgerichteten Changemanagement auch die Interessensgruppen, wie Mitarbeiter und Stakeholder auf den Veränderungsprozess vorbereitet und begleitet. Ein entscheidender Erfolgsfaktor ist letzten Endes die vollumfängliche Akzeptanz der durchgeführten Veränderung.

Arbeitsformen und Kompetenzräume

Der Changeprozess zu einer vernetzten, agilen Organisation bedingt eine gute soziale Veränderung.  Erfolgreiche Organisationen eignen sich neue Arbeitsformen an und nutzen neue Kompetenzräume, um die vom Markt geforderte Flexibilität gewährleisten und den gewünschten Mehrwert generieren zu können. Ein Unternehmen bleibt erfolgreich, wenn sie …

  • …fähig ist, alte Geschäftsmodelle loszulassen;
  • …schnelle Entscheidungen treffen kann;
  • …in Netzwerken arbeitet;
  • …eine hohe Eigenständigkeit aller Mitarbeitenden aufweist;
  • …sehr gute Projektmanagement-Kompetenz besitzt;
  • …in den Projekten inkrementell arbeiten kann.

Abb.: Projektorientiertes Arbeiten als „neue“, agile Arbeitsform mit modernen Kompetenzräumen

Im White Paper von Bruno Jenny stehen weitere Erfolgsfaktoren für eine agile und leistungsfähige Organisation.

Changemanagement ist Bestandteil der PM-Kultur

Beim Changemanagement geht es auch um die „weichen“ Faktoren des Menschen in einer Organisation. Denn Veränderungen lassen sich nicht diktieren, sie werden ausgehandelt und in eine neue Kultur eingebettet. Dabei gilt es die verschiedenen Perspektiven und Ziele der betroffenen Stakeholder zu verbinden.

Changemanagement_SPOL

Abb.: Veränderungsmanagement ist ein qualifiziertes und gezieltes Zusammenspiel aller sieben Elemente

Changemanagement in der Projektabwicklung

Changemanagement als Teil der Projektabwicklung ist die Summe aller Massnahmen, die notwendig sind, um die betroffenen Organisationen zu befähigen, die durch das Projekt bewirkten Veränderungen in kürzester Zeit zu adaptieren und zu leben. Eine Disziplin die äusserst wichtig ist, denn das Ziel ist die vollumfängliche Akzeptanz der Veränderung. Der Changeprozess braucht eine klare Botschaft. Diese wird mit der integrierten Kommunikationsabteilung geplant und dezidiert abgestimmt. Zwei starke Instrumente des Projektmanagements gehen damit einher – das Stakeholdermanagment und das Projektmarketing.

Das können wir für Sie tun:

  • Mit qualifizierten Projektressourcen stärken wir Ihr Projektteam bei der Projektabwicklung.
  • Denn mittels strukturiertem Vorgehen begleiten und unterstützen wir die Veränderung.
  • Die Entscheidungsprozesse bauen wir auf und forcieren die wichtige Entscheidungen.
  • Wir managen bewusst und binden die Betroffenen konstant ein.
  • Darüber hinaus unterstützen wir mit  gezielten Information die Veränderung.
  • Ausserdem definieren wir notwendige Massnahmen bezüglich der Organisationsentwicklung.
  • Ferner überprüfen wir die Wirkung der erfolgten Veränderungen.

Ihr Nutzen mit den SPOL-Dienstleistungen: 

  • Wir garantierten den Projekterfolg bei den Changeprojekten.
  • Ausserdem stellen wir die tiefgreifenden Versänderungen nachhaltig sicher.
  • Wir liefern dem Unternehmen eine stufengerechte Information.
  • Ferner steigern wir die Produktivität des Gesamtsystems.
  • Wir ermöglichen eine gezielte Mitarbeiterentwicklung.
  • Und zu guter Letzt – Ihre Organisation profitiert von der Projektakzeptanz auf allen Ebenen, dem wichtigsten Erfolgsfaktor für Ihre Umsetzung der Strategie.

 

 

Wie können wir Ihnen helfen?

info@spol.ch

041 747 30 60

 

Anmeldung zum SPOL-Newsletter