← Zurück zur Übersicht der Blogbeiträge

Veröffentlicht am 30.10.2017

Agile Projektabwicklung unterstützt die PM-Kultur

Agilität

Agile Projektabwicklung ist eine Kultur. Neben dem Prozess gehören auch die kompetenten Mitarbeitenden pro Rolle und die richtigen Instrumente dazu.

Die 6., überarbeitete und aktualisierte Auflage des Fachbuches von Bruno Jenny „Projektmanagemen – Das Wissen für eine erfolgreiche Karriere“ ist sei  September 2017 im Handel erhältlich. Das Kapitel 5  „Projektdurchführung“ widmet sich der agilen Vorgehensmethode. Scrum hat sich vielerorts dank seiner Einfachheit in der Umsetzung etabliert. Auch die SPOL-Profis nutzen Scrum in ihrer Projektabwicklung.

Agile Projektabwicklung und deren Unwahrheiten

Der agile Hype hat auch viele Unwahrheiten hervorgebracht. Es stimmt nicht, dass

  • in agilen Projekten nicht oder nur sehr grob geplant wird (es wird meist auf Halbtage genau geplant!).
  • in agilen Projekten keine Methoden/Vorgaben angewandt werden (die vorgegebenen Methoden werden soweit eingesetzt, wie es für das aktuelle Projekt wirklich Sinn macht).
  • agile Entwicklung eigentlich „exploratives“ Prototyping ist (die Ergebnisse jeder Iteration sind fertige [Teil-]Produkte!).
  • agile Projekte keine Projektleiter benötigen (Selbstorganisation funktioniert nur in äussert seltenen Fällen wirklich. Im Zeitalter der digitalen Transformation erhält der Projektleiter einen modifizierten Wirkungsraum.).

Die 6. Auflage können Sie im Fachhandel beziehen oder bei uns bestellen.

Zitat von J. Jenni: „Ein Projekt ohne Vision ist wie ein Berg ohne Gipfel“

Lesen Sie zum Thema „agiles Projektmanagement“ den Fachartikel von Bruno Jenny.


← Zurück zur Übersicht der Blogbeiträge

Agile Projektabwicklung im Kapitel 5 der 6. Auflage
 
Artikel teilen auf:
 
 
Wie können wir Ihnen helfen?

info@spol.ch

041 747 30 60

Nach oben ▴

 

Wie können wir Ihnen helfen?

info@spol.ch

041 747 30 60