seit 1991
 

← Zurück zur Übersicht Aktuelles

Veröffentlicht am 03.11.2021

Two-speed-Projektmanagement

von Kathrin Ehrler

Das Two-speed-Projektmanagement-Konzept

Wo stehen wir heute? In der komplexen VUCA-Welt ist eine agile Produktentwicklung ein wertvoller Lösungsansatz. Agilität allein ist jedoch nicht der richtige Ansatz für die Lebensfähigkeit einer Organisation. Das Two-speed-Projektmanagement Konzept der SPOL AG berücksichtigt damit den Anspruch an die IT-Architektur und die Digitalisierungsprojekte.

Lesen Sie, was der neue Ansatz vom erfolgreichen Fachbuchauto Bruno Jenny ist.

  • Robustheit ist eine spezifische Unempfindlichkeit, Absorptionsfähigkeit oder auch Regenerationsfähigkeit gegenüber bestimmten Einflüssen, Entwicklungen und Störungen.
  • Agilität ist die Fähigkeit eines Systems, flexibel, anpassungsfähig und initiativ mit Veränderungen und Unsicherheiten umzugehen.

Agilität und Robustheit stellen keine Alternativen dar, vielmehr gilt es das ODER zu einem intelligenten UND zu verbinden.

Die Lebensfähigkeit ist die Relation von Komplexität zum Produkt aus Agilität und Robustheit. Je höher die Komplexität ist und je geringer die Agilität x Robustheit eines Systems sind , desto grösser werden die Risiken für die Steuerbarkeit und Lebensfähigkeit eines Unternehmens.

  • Robustheit ist eine spezifische Unempfindlichkeit, Absorptionsfähigkeit oder auch Regenerationsfähigkeit gegenüber bestimmten Einflüssen, Entwicklungen und Störungen.
  • Agilität ist die Fähigkeit eines Systems, flexibel, anpassungsfähig und initiativ mit Veränderungen und Unsicherheiten umzugehen.

Agilität und Robustheit stellen keine Alternativen dar, vielmehr gilt es das ODER zu einem intelligenten UND zu verbinden.

Was ist unter «Two-speed-Projektmanagement zu verstehen?

In Zukunft können nicht alle Projekte einfach «agil» abgewickelt werden. Mittlere und grössere Unternehmen haben einerseits grosse embbeded Systemwelten zu unterhalten, welche die Robustheit der Legacy sicherstellen, auf der anderen Seite sollten sie der Entwicklungsdynamik des Marktes und der Innovation mit einfachen und schnell im Markt erscheinenden Produkten mithalten können.

 In Zukunft muss eine Unternehmens IT-Architektur fähig sein, mit bestehenden wie mit neuen Systemen umgehen zu können. Eine leichte Architektur können Entwicklungen von Apps sein. Bei den bestehenden geht es um schwere Legacy-Systeme, die nicht schnell, schnell durch neue Lösungen abgelöst werden können.

Wie wird das Two-speed-Projektmanagement-Konzept eingesetzt?

Keineswegs sind Systeme ständig im Wandel, sondern sie suchen vielmehr immer wieder einen stabilen Systemzustand gegebenenfalls auf einem anderen bzw. höheren Niveau (= Lebensfähigkeit). Was in Zukunft benötigt wird, ist das bei der SPOL portierte und weiterentwickelte Two-Speed-Projektmanagement-Konzept. Es ist in der Lage, mit der konventionellen Entwicklung (normal lane) und mit der agilen Entwicklung (fast lane) die unterschiedlichen Bedürfnisse und Rahmenbedingungen zu berücksichtigen. Dies mit dem «entweder oder» wie auch dem «sowohl-als-auch» Ansatz.

 


← Zurück zur Übersicht Aktuelles

 
 
Artikel teilen auf:
 
 
Wie können wir Ihnen helfen?

info@spol.ch

041 747 30 60

 

Wie können wir Ihnen helfen?

info@spol.ch

041 747 30 60

 

Anmeldung zum SPOL-Newsletter