seit 1991
 

← Zurück zur Übersicht der Blogbeiträge

Veröffentlicht am 03.07.2019

Leadership-Skills stärken für das agile Projektumfeld

von Kathrin Ehrler

Moderne Kompetenzräume in der VUCA-Welt

Was für Kompetenzräume benötigen die Mitarbeitenden für das Arbeiten in der agilen Welt?

Erfolgreiche Organisationen eignen sich neue Arbeitsformen an und nutzen neue Kompetenzräume, um die vom Markt geforderte Flexibilität gewährleisten und den gewünschten Mehrwert generieren zu können.  Denn in einer VUCA-Welt geht es  darum, Zukunft vorauszudenken und mit zeitgemäßen Lösungen das Miteinander in Unternehmen zu stärken.

Anlässlich des Social Events 2019 hat Bruno Jenny über dieses Thema referiert. Gerne unterstützen wir Sie beim Integrieren dieser Kompetenzräume in Ihre Projektmanagement-Kultur

Projektorientierte Arbeitsform im agilen Umfeld

Der Changeprozess zu einer vernetzten, agilen Organisation bedingt eine gute soziale Veränderung.  Erfolgreiche Organisationen eignen sich neue Arbeitsformen an und nutzen neue Kompetenzräume, um die vom Markt geforderte Flexibilität gewährleisten und den gewünschten Mehrwert generieren zu können. Dazu stärkt das Management die Leadership-Skills ihrer Mitarbeitenden und unterstützt das projektorientierte Arbeiten (abteilungsübergreifend) in der Unternehmung.

Ein Unternehmen bleibt erfolgreich, wenn sie …

  • …fähig ist, alte Geschäftsmodelle loszulassen;
  • …schnelle Entscheidungen treffen kann;
  • …in Netzwerken arbeitet;
  • …eine hohe Eigenständigkeit aller Mitarbeitenden aufweist;
  • …sehr gute Projektmanagement-Kompetenz besitzt;
  • …in den Projekten inkrementell arbeiten kann.

Das projektorientierte Arbeiten wird  sich als «neue», agile Arbeitsform etablieren.  

 

Grafische Darstellung der SPOL für agile Arbeitsform und moderneKompetenzräume

Abb.: Zusammenspiel einer agilen Arbeitsform mit modernen Kompetenzräumen und möglichen Ergebnissen für das Unternehmen

Die 6 modernen Kompetenzräume

Das Konstrukt eines modernen Kompetenzraums  beinhalten drei Faktoren: die Fähigkeit einer Person, was für Ermächtigungen hat diese Person und welche Zeit steht zur Verfügung.

  1. 1) alte Geschäftsmodelle loslassen können
  2. 2) Schnelles Entscheiden treffen können
  3. 3) In Netzwerken arbeiten können
  4. 4) Hohe Selbständigkeit aller Mitarbeitenden
  5. 5) Hohe Orientierungskompetenz
  6. 6) Stetes mehrwertorientiertes, schnelles Handeln

Darstellung der Struktur der 6 modernen Kompetenzräume

Abb.: Konstrukt der modernen Kompetenzräume mit den drei wesentlichen Faktoren: Fähigkeit, Ermächtigung und Zeit

Die sechs modernen Kompetenzräume basieren auf dem Zusammenwirken mit  der Fach- und Methodenkompetenz! Dieses Zusammenspiel ergibt eine Leistung mit konkreten Ergebnissen, mit entsprechender Qualität und fördert die Freude an der Arbeit. Mit diesen sechs Kompetenzräumen stärken Sie zusätzlich Ihre Projektmanagement-Kultur im Unternehmen.

Stärken der Projektmanagement-Kompetenz

Was sind zukünftige Entwicklungen und Trends im Projektumfeld?

Operative Ebene:

  • Das Projektgeschäft wird immer schneller und schneller.
  • Unternehmen unterliegen einem dauernden, verstärkten Veränderungsprozess.
  • Projektorientierte Unternehmen setzen sich am Markt durch.
  • Nicht der Prozess sondern mehr und mehr steht das effektive Ergebnis im Mittelpunkt.
  • Wer vermehrt Projekte macht oder machen muss, muss auch die zwangsweise erhöhten Risiken managen können.

Führungsebene und Projektportfolio

  • Eine wichtige Managementsdisziplin ist und bleibt das Überwachen und konsequente Führen aller laufenden Projekte.

Das könnte Sie auch interessieren: drei Erfolgsfaktoren für eine agile und leistungsfähige Organisation


← Zurück zur Übersicht der Blogbeiträge

 
 
Artikel teilen auf:
 
 
Wie können wir Ihnen helfen?

info@spol.ch

041 747 30 60

 

Wie können wir Ihnen helfen?

info@spol.ch

041 747 30 60

 

Anmeldung zum SPOL-Newsletter