seit 1991
 

← Zurück zur Übersicht der Blogbeiträge

Veröffentlicht am 13.04.2018

Agilität ist mehr als Scrum und User Stories

von Roland Heini

Das Wort „Agilität“ ist unbestritten in aller Munde. Im Zug der sich immer schneller verändernden geschäftlichen Umwelt und der Digitalisierung ist jede Unternehmung gefordert, sich agil zu verhalten, um rasch auf neue Marktanforderungen reagieren zu können. Die am häufigsten gehörten Schlagworte zum Thema Agilität sind «Scrum» und «User Story». In diesem Artikel soll aufgezeigt werden, was es mit diesen Themen auf sich hat und was sonst noch für eine agil aufgestellte Organisation relevant ist.»

In der Ausgabe Nr. 4 von Computerworld ist der Fachartikel „Agilität ist mehr als“ publiziert. Lesen Sie den ganzen Artikel inklusiv Teil 2, der den „Umgang mit Anforderungen“ vertieft.

Agile und leistungsfähige Organisation

Um die kundenbezogene Agilität deutlich zu steigern, sollen Unternehmen über eine hohe innerbetriebliche Veränderungsfähigkeit (agile Organisation) verfügen und Aufträge vermehrt projektorientiert ausführen. Neben der wachsenden Anzahl Projekte im Projektfeld verstärkt eine weitere Komponente den Trend der steigenden Projektmanagementrelevanz: Zunehmend wickeln Unternehmen neben dem automatisierten Betreiben ihrer Produktionsanlagen im Betriebsfeld die Servicedienstleistungen und komplexen Aufgaben in projektorientierter Form ab.

Mehr zu diesem Thema können Sie im White Paper von Bruno Jenny lesen.


← Zurück zur Übersicht der Blogbeiträge

Agilität und Geschwindigkeit im Projektumfeld
 
Artikel teilen auf:
 
 
Wie können wir Ihnen helfen?

info@spol.ch

041 747 30 60

 

Wie können wir Ihnen helfen?

info@spol.ch

041 747 30 60

 

Anmeldung zum SPOL-Newsletter